Viktoria Spölgen 2017-10-18T10:50:20+00:00
„Wenn Du im Recht bist, kannst du es Dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn Du im Unrecht bist, kannst Du es Dir nicht leisten, sie zu verlieren“ (Mahatma Gandhi).

VIKTORIA SPÖLGEN

Frau Rechtsanwältin Spölgen verfügt über mehrjährige Berufserfahrung und war als Syndikusrechtsanwältin bei einem Verein und als Rechtsanwältin in einer Anwaltskanzlei in Köln im Bereich des Arbeitsrechts tätig. Bereits im Studium belegte Frau Spölgen den Studienschwerpunkt Arbeitsrecht und arbeitete auch während des Referendariats in einer auf das Arbeitsrecht ausgerichteten Kanzlei.

Innerhalb unserer Kanzlei JUNGRECHTSANWÄLTE unterstützt Frau Rechtsanwältin Spölgen unsere Mandanten bundesweit außergerichtlich und gerichtlich in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie der angrenzenden Rechtsgebiete. Zu ihren Schwerpunkten gehört die Beratung unserer Mandanten zu Fragen der Vertragsgestaltung ebenso, wie die Geltendmachung und Durchsetzung von Rechtsansprüchen, die Entwicklung und Verhandlung von Aufhebungs- und Abwicklungsvereinbarungen sowie die Übernahme von Kündigungsschutzklagen. Im kollektiven Arbeitsrecht unterstützt sie unsere Mandanten im Betriebsverfassungs-, Personalvertretungs- und Tarifrecht in allen mitbestimmungsrelevanten Fragestellungen, bei der Verhandlung und Ausgestaltung von Betriebsvereinbarungen auf allen Mitbestimmungsebenen sowie in arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahren. Die Erstellung gutachterlicher Stellungnahmen gehört ebenso zu ihrem Tätigkeitsbereich wie die bundesweite Beratung und Prozessvertretung für unsere Mandanten an allen Arbeitsgerichten bis zum Bundesarbeitsgericht.

Zurzeit absolviert Frau Spölgen den Fachanwaltslehrgang im Arbeitsrecht.

VITA

2005 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes,

2012 Referendariat am Landgericht Aachen,

2015 Syndikusrechtsanwältin bei einem Verein,

2016 Rechtsanwältin in einer zivilrechtlich ausgerichteten Kanzlei,

2017 Rechtsanwältin bei JUNGRECHTSANWÄLTE.